Jahresarchiv 2018

VonP. Dick

24h-Übung teil 2

Teil 2 unserer 24h-Übung

Nach dem Mittagessen gab es Freizeit, ein paar nutzten sie um Fußball zu spielen, andere entspannten sich auf der Couch oder gingen in die Übungsleitstelle um die lustigen Anrufe mitzukriegen, die im Minutentakt kamen.
Um der Realität etwas näher zu kommen, denn die echte Leitstelle bekommt ja oft irgendwelche Fehlanrufe, bekam ein Teil der Aktiven Mannschaft der Abteilung Innenstadt den Auftrag, die Übungsleitstelle ein paar mal anzurufen, den sie auch mehr als verantwortungsvoll und überaus kreativ erfüllten. So wurde es auch in der Leitstelle rund um die Uhr nie langweilig. Vielen Dank auch dafür.

 

VonP. Dick

24h-Übung

Am 6.10. um 9:00 startete der Berufsfeuerwehrtag für die Jugendlichen, auch 24 h-Übung genannt.
Der Tag fing mit der Fahrzeugeinteilung an. Unsere verfügbaren Fahrzeuge waren das LF KatS, LF 10 und der GWT. Nach der Fahrzeugübernahme ging es an das gemeinsame Frühstück.

Der erste Einsatz ließ auch nicht lange auf sich warten, das Einsatzstichwort lautete LKW-Unfall mit unbekanntem ausgelaufenem Gefahrstoff. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus dass sich eine verletzte Person im Fahrzeug befindet und dass es sich beim Gefahrstoff um Natriumhydrooxid handelt. Die Person wurde gerettet und der Gefahrstoff wurde mit Sand bekämpft. Auf dem Rückweg hatten wir noch einen BMA Alarm, der jedoch schon bei der Anfahrt entfiel. Auf der Wache erwartete uns schon das Mittagessen, Nudeln mit Geschnetzeltem, an diesem Punkt nochmal Danke an unseren Kameraden Lars aus der aktiven Abteilung, der jegliches Essen und die Getränke organisiert hat.

 

VonP. Dick

Übung am Freitag, den 12.10.2018

Heute starteten die Vorbereitung für die Jugendflamme 1, die dieses Jahr abgenommen wird. Also ging dieser Teil der Gruppe in den Hof um Grundlagen wie das sichere auswerfen eines Schlauchs oder verschiede Knoten zu erlernen. Der Rest blieb oben, denn heute fingen wir unter anderem an, Transportboxen für unseren GWT zu bauen. Dabei handelt es sich um Boxen aus Holz, in denen man Sachen für z. B. Übungen oder Feste verstauen kann. Also nahmen mir wir die ganzen Maße von den Sachen die wir verstauen möchten, wie z. B. vom Feuertrainer oder
Nebelmaschine und zeichneten schonmal zwei Entwürfe für die Kisten.

 

VonR. Hübner

Feuer im alten Gerätehaus!

Viel Rauch und 3 vermisste Personen!

Bei diesem Übungszenario steigt das Adrenalin unserer jungen Retter der Gruppe 2 (14-18J.) aus Neckarau natürlich.

Schnell die Übungsatemschutzflaschen aufgezogen, Schläuche ausgerollt und los geht’s zur Rettung und Brandbekämpfung.

Alle vermissten Personen konnten gefunden und das Feuer schnell gelöscht werden.

VonR. Hübner

Leitern bei der Feuerwehr

Bei unserer letzten Übung vergangenen Dienstag mit der Gruppe 1 (10-13J.) ging es um das Thema 4teilige Steckleiter und Schaumangriff. Mit 18 Kids waren wir wieder mal eine starke Mannschaft.

In zwei Gruppen wurde im Wechsel die 4 teilige Steckleiter und ein Schaumangriff erklärt und aufgebaut. Eine dritte Gruppe aus neuen Mitgliedern und die es noch werden wollten bekamen die Fahrzeuge und unsere Ausrüstung erklärt.

VonP. Dick

Betreuerwechsel am Samstag, den 29.09.2018

Am Samstag fand die Betreuerwechselübung statt, das heißt, dass ein Teil von den Jugendlichen für einen Tag die Rollen mit den Betreuern tauschten und ihre Aufgaben übernahm.
Mit dem Einsatzstichwort ,,Gebäudebrand und vermisste Personen“ fuhren wir nach einem gemeinsamen Frühstück die Freie Waldorfschule in Neckarau an, welche uns für die Übung freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Dort wurde dann ganz klassisch der Löschangriff aufgebaut. Während zwei Trupps mit Atemschutz im Gebäude waren, kümmerte sich ein weiterer um eine Sammelstelle für die Verletzten. Nachdem dann alle Verletzten gerettet wurden und auch ein übungsmayday erfolgreich abgearbeitet war, wurde alles abgebaut und wir fuhren zurück auf die Wache. Zum Abschluss wurden dann noch ein paar Runden Völkerball auf der Wache gespielt.

VonR. Hübner

1. Jugendübung der Gruppe 1 nach den Ferien

Bei strahlendem Sonnenschein stand an der gestriegen Übung alles unter dem Motto Strahlrohrtraining.

An 4 verschiedenen Stationen mussten die 20 Jugendlichen zwischen 10 und 13 Jahren verschiedene Geschicklichkeitsaufgaben absolvieren. Wettspritzen oder das zielgenaue treffen von Zahlenfeldern  waren nur 2 der Aufgaben die es zu meistern gab. Bei der Übung konnten die jungen Floriansjünger/innen ihr Feingefühl für Strahlrohr und Schlauch trainiren und auch für ein paar neue Jugendfeuererwehranwärter/innen war es ein riesen Spaß.

VonP. Dick

Übung am Freitag, den 14.9.2018

Heute fand die erste Übung nach den Sommerferien statt. Folglich gab es auch viel Organisatorisches zu klären, wie z. B.  einige geplante Bauprojekte.

Danach ging es in den Hof, denn heute fingen die ersten Vorbereitungen für die Jugendflamme 1 an. Da momentan viele Jugendliche die Jugendflamme 2 und 3 haben, werden wir diese erst wieder im nächsten Jahr machen.

Besucht uns auch nächsten Samstag auf dem Kinderspektakel im Luisenpark. Wir sind zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr dort.

VonR. Hübner

Neue Übungszeiten in Neckarau

In der Jugendgruppe Neckarau haben sich die Übungszeiten der Gruppe 2 geändert!

Gruppe 1: 17:30 Uhr – 20:00 Uhr

Gruppe 2: 18:00 Uhr – 20:30 Uhr

Die nächsten Übungen finden für die Gruppe 1 am 18.09. und die Gruppe 2 am 25.09. statt.

VonR. Hübner

Jugendfeuerwehr Mannheim trifft Essity Mannheim

In der vergangenen Woche besuchte unser Stadtjugendfeuerwehrwart auf Einladung der Firma Essity (früher SCA) die dortige Ausbildungslehrwerkstatt im Werk Mannheim.

Essity ist immer auf der Suche nach Bewerbern für Ihre Ausbildungsberufe im Werk und möchte sich der Jugendfeuerwehr Mannheim gerne vorstellen. Eine breite Palette vom Schulpraktikum bis zur Berufsausbildung wäre eine mögliche Option für unsere Jungs und Mädels im nächsten Jahr.

Die Jugendfeuerwehr ist für Essity natürlich besonders interessant, da es im Werk Mannheim auch eine Werkfeuerwehr gibt die stehts Verstärkung brauch.

Noch in diesem Jahr sollen die Planungen für eine Zusammenarbeit beginnen, das Projekt soll 2019 an den Start gehen.

Essity ist ein aus der SCA hervorgegangener börsennotierter Hersteller von Hygienepapier und zählt in diesem Bereich zu den Weltmarktführern. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm.