Monatsarchiv November 2019

VonA. Bednarsky

Jugend-Abschlussübung für das Jahr 2019

Um die Saison mit praktischen Übungen für 2019 gebührend abzuschließend, fand am Freitag, den 25. Oktober 2019, die Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehr Seckenheim statt. Als Übungsobjekt konnte die Südschule in Seckenheim genutzt werden – der Schulleitung, dem gesamten Lehrkörper sowie dem Hausmeister möchten wir an dieser Stelle nochmals herzlich danken!

Um 19 Uhr traf sich die Jugend zusammen mit den Aktiven der Einsatzmannschaft im Gerätehaus. Nachdem alle umgezogen waren, erfolgte die Einteilung und anschließend eine kurze Fahrzeugübernahme. Das besondere bei dieser Übung war die Kooperation von Aktiven und Jugendlichen, die jeweils zusammen einen Trupp bildeten. Dadurch sollten sich Jugendliche und Aktive gegenseitig besser kennenlernen und gleichzeitig konnte die Jugend so wichtige einsatztaktische Vorgehensweisen üben.

Gegen 19.15 Uhr erfolgte die Alarmierung mit dem Stichwort „Brand in einem Gebäude, mehrere Personen noch im Objekt“. Beim Eintreffen der drei Löschfahrzeuge war das gesamte Gebäude bereits mit Disconebel verraucht. Das erste Löschfahrzeug ging unmittelbar in den Innenangriff über den Haupteingang vor, um die Personen aus dem Gebäude zu retten. Löschfahrzeug zwei unterstützte ebenfalls bei der Menschenrettung und baute die Wasserversorgung für alle Fahrzeuge auf. Das dritte Löschfahrzeug startete einen Innenangriff über den rückwärtigen Schulhof, sodass im Verlauf der Übung zwei Angriffswege zur Verfügung standen. Die Räume wurden durch die Trupps systematisch abgesucht und die betroffenen Personen in Sicherheit gebracht.

Nach etwa einer halben Stunde kam die Meldung über Funk, dass alle Feuer gelöscht und alle Räume abgesucht worden sind. Das Gebäude wurde vollständig gelüftet und das Material wieder auf den Fahrzeugen verstaut. Zurück im Gerätehaus gab es ein gemeinsames Abendessen.

Insgesamt war es von allen Beteiligten eine erfolgreiche Übung und die Jugend kann zusammen mit den Aktiven in die Wintermonate starten.

VonR. Hübner

Unterstütze uns bei Amazon-Smile!

Bald ist Weihnachten – falls Sie in der kommenden Zeit bei Amazon einkaufen, denken Sie bitte daran, über https://smile.amazon.de/ch/38-146-07535 zu gehen. Dann unterstützt Amazon uns mit einem kleinen Teil Ihrer Einkaufssumme – und das ohne Extrakosten für Sie oder uns.

Vielen Dank.

Förderverein Jugendfeuerwehr Mannheim e.V

VonA. Bednarsky

Jugendfeuerwehr unterstützt bei Seckenheimer Kerwe und Stankt-Martins-Umzügen

Wie jedes Jahr unterstützte die Jugendfeuerwehr Seckenheim bei der Kerwe 2019 tatkräftig. So wurde am Samstag, dem 19. Oktober 2019, der Riwweles-Kuchen bei der Schlosserei Klumb in der Seckenheimer Hauptstraße abgeholt und zusammen mit der Kerwe-Schlumbel ans Rathaus gebracht. Dort wurde die Schlumbel während der Predigt des Kerwe-Pfarrers für jedermann sichtbar am Rathaus aufgehängt. Anschließend wurde die Jugend in ihr Wochenende entlassen.

Nach vier Tagen Kerwe unter den strengen Augen der Schlumbel wurde sie am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, abgehängt und in einem Trauermarsch durch Seckenheim gebührend verabschiedet, bevor sie den Traditionen nach verbrannt wurde. Auch beim Abschied von der Schlumbel unterstützte die Jugendfeuerwehr, indem sie die Schlumbel durch die Straßen trug und das Schlumbel-Feuer im Zuge einer kleinen Schauübung löschen durfte.

Kurz nach Ende der Seckenheimer Kerwe standen weitere, obligatorische Termine für die Jugend an. So sollten dieses Jahr zwei Stankt-Martins-Umzüge in Seckenheim begleitet werden. Beginnend begleitete sie am Freitag, den 08. November 2019, den Martinsumzug des Don Bosco Kindergartens in Suebenheim. Um den Laternenumzug abzurunden, begleitete die Jugend diesen mit Fackeln. Neben den großen Fackeln und dem Pferd mitsamt Sankt Martin oben drauf, waren natürlich auch die ausgestellten Feuerwehrfahrzeuge das Highlight für die Kinder. Nach dem Umzug wurden wir vom Kindergarten auf einen warmen Punsch und Martinsgebäck eingeladen. Im nächsten Jahr begleiten wir den Umzug gerne wieder!

Umzug Nummer zwei war der große Seckenheimer Martinsumzug der IG. Pünktlich um 17 Uhr rückte die Jugend zusammen mit den Aktiven, am Dienstag, den 12. November 2019, an der Seckenheimschule an. Um das Pferd samt Reiter, die den Zug anführten, abzusichern, sperrte die Jugend einen Bereich hinter dem Pferd mit Leinen ab. Auch an diesem Abend war die Feuerwehr mitsamt den Fahrzeugen ein Highlight bei den kleinen Gästen. Nachdem der Umzug wieder an der Seckenheimschule angekommen war, konnten sich alle Jugendlichen an einem Teller warmer Suppe stärken.

VonR. Hübner

VR Bank Rhein-Neckar spendet 2500 €

Im Zuge der Neueröffnung der renovierten Bankfiliale der VR Bank Rhein-Neckar in der Relaisstraße im Stadtteil Rheinau, bekam unser Förderverein eine Spende von 2500,00 € überreicht. Die Spende wird der Jugendabteilung Rheinau zu gute kommen.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal recht Herzlich bei der VR Bank Rhein-Neckar für diese großartige und großzügige Spende bedanken!

VonR. Hübner

Jugendfreizeit 2019 in Erpfingen-Sonnenbühl

Im April diesen Jahres machte unsere Jugendgruppe aus Neckarau ihren Jahresausflug in die DJH nach Erpfingen-Sonnenbühl auf der schwäbischen Alb.

Über 3 Tage hinweg standen natürlich wieder einige Highlights auf dem Programm. Neben einer kleinen 13km Erlebniswanderung  durch die Natur ging es in die Bärenhöhle wo wir den Spuren mittelalterlicher Bären folgten. Wir besuchten einen Hochseilgarten wo es bis zu 24m hoch hinaus in die Baumwipfel ging. Hier sausten wir an Seilbahnen von Baum zu Baum und kletterten verschiedene Hindernisse in luftiger Höhe hoch und runter. Spiele auf dem Bolzplatz durften natürlich genau so wenig fehlen genau so wie die Besichtigung der Burg Lichtenstein. Sonnntags konnten wir dann alle Kinder erholt und ausgepowert an Ihre Eltern zurück geben.

VonR. Hübner

Erste Hilfe kann jeder!!!

Unter dem Motte „Erste Hilfe kann jeder!“ fand heute ein offizieller Ersthelferkurs des ASB Mannheim in unseren Räumen statt. Stabile Seitenlange bei Bewusstlosigkeit, Reanimation bei Herzstillstand, Druckverband und Co. Alles kein Problem für unsere 11 frisch gebackenen Ersthelfer der Abt. Neckarau.