Autor-Archiv R. Hübner

VonR. Hübner

VR Bank Rhein-Neckar spendet 2500 €

Im Zuge der Neueröffnung der renovierten Bankfiliale der VR Bank Rhein-Neckar in der Relaisstraße im Stadtteil Rheinau, bekam unser Förderverein eine Spende von 2500,00 € überreicht. Die Spende wird der Jugendabteilung Rheinau zu gute kommen.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal recht Herzlich bei der VR Bank Rhein-Neckar für diese großartige und großzügige Spende bedanken!

VonR. Hübner

Erste Hilfe kann jeder!!!

Unter dem Motte „Erste Hilfe kann jeder!“ fand heute ein offizieller Ersthelferkurs des ASB Mannheim in unseren Räumen statt. Stabile Seitenlange bei Bewusstlosigkeit, Reanimation bei Herzstillstand, Druckverband und Co. Alles kein Problem für unsere 11 frisch gebackenen Ersthelfer der Abt. Neckarau.

VonR. Hübner

Zweiter Tag der Jugendfeuerwehr in Mannheim

Am 06.04. fand auf der Hauptfeuerwache der zweite Tag der Jugend unserer Jugendfeuerwehr statt.

Wie im vergangenen Jahr trafen sich rund 90 Teilnehmer aller acht Jugendabteilungen unserer Jugendfeuerwehr mit Ihren Betreuern auf der Hauptfeuerwache.

Nach einer Begrüßung durch den Stadtjugendfeuerwehrwart Rouven Hübner und Grußworten des Feuerwehrkommandanten Karlheinz Gremm ging es mit dem Programm los. Wolfgang Rech von der Polizei Mannheim referierte vor den Jugendlichen über das Thema Suchtmittel und Ihre gefahren. Er zeigte den Jugendlichen auf, wie gefährlich der Konsum von Cannabis, Zigaretten und anderen Drogen sein kann. Nach einem anschließendem Mittagessen ging es dann los in die Workshops.

Hier wurden die Teilnehmer in zwei Altersgruppen unterteilt. Die jüngeren von 10-13 Jahre machten den Nachmittag über verschiedene Spiele und eroberten zum ersten Mal unsere neue Actionhüpfburgrutsche, mit der man tolle Gruppenwettkämpfe bestreiten konnte.

Die Altersklasse 14-17 besuchten Workshops zum Thema Mobbing und von 68Deins!, ein Projekt zur Mitbestimmung in der Kommunalpolitik des Stadtjugendring.

Auch wählten unsere Jugendsprecher für ein Jahr den/die neuen Stadtjugendsprecher-/in samt Stellvertreter/-in. Unter 3 Bewerben wurden mit je einer Stimme Mehrheit Luis Baudrexel zum Stadtjugendsprecher und Sarah Ocak zur Stellvertreterin gewählt.

Zum Schluss gab es noch ein Abschlussfoto von allen Teilnehmern bevor alle Müde den Heimweg angetreten haben.

VonR. Hübner

Jahreshauptversammlung in Neckarau

Am 01.04 traf sich unsere gesamte Jugendabteilung im Feuerwehrgerätehaus zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mannheim Abt. Neckarau.

Nach einem Bericht des Abteilungskommandanten Florian Häffner folgte der Bericht der Jugendfeuerwehr über das vergangene Jahr. Wir konnten 38 Übungsdienste, viele tolle Sonderaktionen und Ausflüge verzeichnen. Auch dankte Rouven Hübner seinem Vorgänger Tobias Stöckl und Stellvertreter Stefan Benedikter für die vielen Jahre, welche Sie für die Jugendfeuerwehr wertvolle Dienste in der Jugendarbeit geleistet haben. Aktuell zählt unsere Jugendgruppe 35 Mitglieder und die Kindergruppe 10 Mitglieder.

Feuerwehrkommandant Karlheinz Gremm ernannte im Laufe der Versammlung Rouven Hübner zum neuen Abt. Jugendfeuerwehrwart und Jesse Walker zu seinem Stellvertreter, rückwirkend zum 01.01.2019.

In seiner Doppelfunktion als Stadtjugendfeuerwehrwart durfte Rouven Hübner noch die Ehrennadel in Silber der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg für außergewöhnliches Engagement in der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg an Stefan Benedikter überreichen.

VonR. Hübner

Fishbowl zur Komunalwahl

Am letzten Mittwoch hat der Stadtjugendring zu einem Gespräch in Form eines Fishbowl mit den Gemeinderatsfraktionen eingeladen. Eines der angesprochenen Themen der Mitgliedsverbände unserer Jugendorganisationen war die Wertschöpfung des Ehrenamtes und die brikäre Finanzsituation in der Geschäftsstelle des Stadtjugendringes.

die Jugendfeuerwehr war gleich mit 5 Mitgliedern vertreten, darunter drei unsere Jugendsprecher aus Innenstadt, Rheinau und Feudenheim.

VonR. Hübner

Mit SWR3 hoch über den Dächern Mannheims

Hoch hinaus ging es in der letzten Jugendübung in unserer Abteilung. Auf dem Plan stand die Besichtigung der Atemschutzübungsstrecke auf der Feuerwache Süd und das hautnahe erleben einer echten Drehleiter.

In der Atemschutzstrecke durften die Kids durch Röhren und Käfige krabbeln, erschwert mit Diskonebel und auch mal ohne Licht. Was für die Aktiven der Wehr unter Atemschutz eine anstrengende Belastungsübung ist, war für unsere kleinen Floriansjünger ein riesen Spaß!

Draußen auf dem Hof durfte dann noch im Korb der Drehleiter bis über die Dächer Mannheims gefahren werden.

 

Begleitet wurden wir von einer SWR3 Reporterin, die für kommendes Wochenende eine Reportage über unsere tolle Jugendarbeit aufgenommen hat.

VonR. Hübner

Die Löschlöwen Rheinau erobern das Mittelalterfest im Herzongeriedpark.

Einen tollen Ausflug auf das Mittelalterfest in den Herzogenriedpark hatten unsere Löschlöwen der Kindergruppe Rheinau.

Der Kinderschmied hatte bedenken, die Löschlöwen ein Hufeisen schmieden zu lassen, hatte er doch Angst um sein Feuer als er sah, was auf den gelben Warnwestern unserer Kids stand. Doch ganz brav haben sie ihm versprochen, das Feuer nicht zu löschen. In gemeinsamer Arbeit entstanden dann kleine Hufeisen. Einige machten sich Schlüsselanhänger oder kleine Ledersäckchen. Es enstanden tolle Dinge die sich sehen lassen konnten.

Anschließend ging es dann auf den großen Abenteuerspielplatz bei dem unsere Kids riesen Spaß hatten.

Eine Begegnung der besonderen Art, hatten die Löschlöwen auch.

Sie sollten versuchen 5 mittelalterliche Kämpfer aus dem Weg zu schieben. Die Löschlöwen stellten sich ganz klar dieser Aufgabe. Und mit Hilfe noch anderer Kinder haben sie es dann geschafft die starken Männer zurück zu schieben.

Es war ein toller Tag für unsere Rheinauer Löschlöwen und Ihrer Betreuer, alle waren waren zufrieden und auch ganz schön Müde.

VonR. Hübner

Startschuss für die Löschlöwen Neckarau!

Am Donnerstag war es endlich so weit! 7 neue Löschlöwen waren in Neckarau zur ersten Gruppenstunde gekommen und wurden mit Begeisterung von ihren neuen Betreuern empfangen! Nach einem Kennenlernspiel bekamen unsere neuen Löwen ihr tollem Shirts die in Neckarau die Farbe grün haben. Dann ging es endlich los zum besichtigen der Feuerwehrautos. Mit großen Augen konnten die Autos hautnah erlebt werden. Alle freuen sich schon auf Donnerstag in 2 Wochen wo es um 17:15 Uhr wieder weiter geht! Für interessierte Kinder ab 6 Jahre haben wir auch noch wenige Plätze frei 😜 Die Löschlöwen Neckarau sind die 4. Kindergruppe zwischen 6-10 Jahren die über ein Projekt der Mannheimer Lions ins Leben gerufen wurde.

VonR. Hübner

Rettung und Technische Hilfe

In unserer gestrigen Übung ging es rund um das Thema Technische Hilfeleistung. In 3 Stationen mussten unsere Jugendlichen das Retten über ein Tragetuch aus einem Turm üben, eine verletzte Person auf einem Rettungsbrett festschnallen und durften Schneidversuche an einem alten Fahrrad mit der hydraulischen Rettungsschere durchführen.

VonR. Hübner

Jugendgruppenleiterlehrgang

Letzten Freitag war es so weit, der Startschuss für den Jugendgruppenleiterlehrgang 2019 ist gefallen!

Am Start standen 28 motivierte Jugend- und Kindergruppenbetreuer, welche in 40 Arbeitsstunden über 2 Wochenenden ihre Grundqualifikation zum Jugendgruppenleiter erwerben wollen. 15 Mannheimer/innen so wie Kameraden und Kameradinnen aus Nagold, Fürth, Karlsruhe und Heidelberg waren mit dabei. sogar ein Gastteilnehmer aus einer Mannheimer Kirchengemeinde war mit im Team.

Doch dieser Lehrgang war kein gewöhnlicher Lehrgang! Also Pilotlehrgang nach einer  Neukonzeptionierung durch die Landesfeuerwehrschule BaWü konnten die Ausbilder Nadine Krenz und Rouven Hübner die neuen Themen erstmals ausprobieren und überprüfen, ob die Theorie aus dem Lehrplan dann im Lehrgang auch in die Praxis umgesetzt werden kann. Für das 2. Wochenende konnten so viele Denkanstöße mitgenommen werden, welche bei Serienreife zu einem tollen Ergebnis führen sollen mit ein bisschen „made in Mannheim“ drin.

Lehrgangsort ist ein Hotel in Sinsheim-Hilsbach. Die Themen am ersten Wochenende waren u.a.: Die Anforderungen an einen Jugendgruppenleiter, die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen, Kommunikation und Präsentation, Finanzierung und viele Spiele. Am Abend sind wir gemütlich beisammen gesessen und wer wollte konnte auch die hauseigene Sauna nutzen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt!

Wir sind schon gespannt und freuen und auf die Fortsetzumg von Teil 2 im März!

h