Autor-Archiv R. Hübner

VonR. Hübner

Jugendarbeit am Schreibtisch

Das Jugendarbeit für die Verantwortlichen unserer JF nicht nur Spaß und Spiel, sondern auch trockener Papierkram und Büroalltag bedeutet, kann man hier wunderbar an unserem Papierberg im Jugendbüro sehen. Kassenwart Enrico Starck und Stadtjugendfeuerwehrwart Rouven Hübner arbeiten heute wieder unermüdlich bis spät in die Nacht.

VonR. Hübner

Brandschutzerziehung am Bach Gymnasium

Heute morgen haben zwei unsere Jugendbetreuer 3 Schulklassen des Bachgymnasium besucht.

In 2 Stunden Unterricht je Klasse ging es um das Thema brennen und löschen, Feuerwehr und es gab eine praktische Löschübung an unserem Feuertrainer.

VonR. Hübner

Förderverein Jugendfeuerwehr Mannheim e.V. gegründet

Zu Anfang des Jahres wurde zur Unterstützung unserer Jugendfeuerwehr der Förderverein Jugendfeuerwehr Mannheim e.V. gegründet.

Der Verein soll die wertvolle kostenlose Jugendarbeit in den Abteilungen vor Ort und auf Stadtebene fördern und unterstützen.

Für nur zwei Euro im Monat kann man nun selbst aktiv einen Beitrag zur Förderung unserer Jugendarbeit leisten. Für Schüler und Studenten fällt ein Betrag von einem Euro im Monat an. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können kostenlos Mitglied werden.

Weitere Infos zu unserem Verein finden Sie hier auf der Homepage.

Wir würden uns riesig über ein paar neue Mitglieder freuen. Also gleich Aufnahmeantrag und SEPA Lastschriftmandat Auf unserer Homepage ausdrucken, ausfüllen und uns zu senden!

VonR. Hübner

Bildungskongress Werte in Mannheim

Heute Morgen um 10 Uhr begann in Mannheim der 1. Wertekongress der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg bei dem wir Gastgeber sind mit 25 Teilnehmern der Regionen bis nach Karlsruhe.

In spannenden Workshops und Vorträgen geht es um das Thema Werte in der Jugendfeuerwehr, was sind unsere Werte in der JF, wie werden diese hochgehalten, weitergegeben und gelebt?

VonR. Hübner

In den Ferien 30 Meter hoch hinaus!

Unsere letzte Übung in den Ferien wurde mit einer Drehleiterfahrt belohnt!

Nach einem gemütlichen Einstieg in den Übungsdienst mit ein paar Tischfussballspielen, hatten die Jugendlichen am letzten Dienstag die Möglichkeit, die Hauptfeuerwache von oben zu besichtigen. Dank den Kollegen der Berufsfeuerwehr und der Abteilung Innenstadt konnte jeder ein mal im Drehleiterkorb ca. 30 Meter in die Höhe fahren und die Aussicht genießen.

Im Anschluss haben wir den Abend mit Pizza und einer TV-Folge einer aktuellen FeuerwehrDoku ausklingen lassen.

VonR. Hübner

Pilotprojekt Tag der Jugendfeuerwehr ein voller Erfolg

96 Kinder, Jugendliche und Betreuer trafen sich am 03.02.2018 zum ersten mal zum Tag der Jugendfeuerwehr auf der Hauptfeuerwache.
Zuvor hatte man im Jugendfeuerwehrausschuss beschlossen, für alle Abteilungen der Jugendfeuerwehr Mannheim, ein mal im Jahr einen gemeinsamen Tag mit einem tollen Programm abzuhalten bei dem alle Mannheimer JFler sich zusammen treffen und um die Gemeinschaft zu stärken.

Nach der Begrüßung durch Stadtjugendfeuerwehrwart Rouven Hübner gab es von unserer Fachgebietsleiterin für Kindergruppen Nadine Krenz einen Disskusionsvortrag zum Thema KaReVeTo, ein Kunstwort was für Kameradschaft, Respekt, Vertrauen und Toleranz in der Jugendfeuerwehr steht.
Nach einem stärkenden Mittagessen ging es dann in 4 Gruppen in verschiede Workshops. In den Arbeitsgruppen waren die Themen *Inhalte unserer Homepage und Social Network*, *Mobbing unter Jugendlichen*, *Wünsche für Anschaffungen im laufenden und kommenden Jahr* und *Dienstplangestaltung* im Mittelpunkt.

Die Absolventen der Jugendflamme 3 stellten anschließend Ihr Projekt in einer Präsentation und einem Vorspiel zum Thema Unfallverhütung und Gesundheitsprävention in der Jugendfeuerwehr dar und konnten anschließend stolz und verdient Ihre Auszeichnung die Jugendflamme 3 entgegen nehmen.

Die anwesenden Jugendsprecher wählten anschließend Marcel de la Vigne (IN) und Louis Baudrexel (FE) zu den beiden neuen Stadtjugendsprechern.

Der Tag der Jugendfeuerwehr war ein voller Erfolg und es wird ihn auch im nächsten Jahr wieder geben!

Hier noch eine Diashow mit Bildern vom Jugendtag:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VonR. Hübner

1. Jugendsprechertreffen 2018

Das Demokratie und Mitbestimmung kein Fremdwort für unsere Jugendfeuerwehr ist konnten am vergangenen Freitag die Abteilungsjugendsprecher unter Beweis stellen.

Nach dem unsere Jugendsprecher ihr Quartier bei der FF Neckarau bezogen hatten, ging es auch schon los. Rouven Hübner begrüßte unsere Jugendsprecher und machte ein kleines Kennenlernspiel. Anschließend gab es Abendessen und man begann mit dem Thema, wie ist die Feuerwehr eigentlich gestrickt und welche Aufgben hat der am nächsten Tag aus den eigenen Reihen zu wählende Stadtjugendsprecher. Da am nächsten Tag  auf der Hauptfeuerwache der 1. Tag der Jugend statt finden sollte musste noch der Boden in die Multihalle eingelegt werden und die Stühle gestellt werden.

Anschließend ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Mit alkoholfreien Cocktails, Chips und selbstgemachtem Popcorn wurde im neuen Jugendraum der Abt. Neckarau ein Film angeschaut.

Am nächsten Tag starteten wir nach dem Frühstück und Aufräumen in den Tag der Jugendfeuerwehr.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VonR. Hübner

Jugendübung absuchen von Räumen

In unserer Jugendübung der Gruppe 1 stand heute das Absuchen von Räumen auf dem Plan. Dabei mussten die Kids das, was in der letzten Funkübung gelernt wurde mit umsetzen. Als besondere Schwierigkeit wurden die Augen mit zugemalten Schwimmbrillen verdeckt und man musste den richtigen Weg und die zu findenden Gegenstände sicher ertasten.

VonR. Hübner

Fotoaktion bei BMW

Heute war die Jugendfeuerwehr mit Ihrem Fotostand beim Neujahrsempfang der BMW Niederlassung Mannheim vertreten.

Die Kinder konnten dort von 10-16 Uhr ein Foto in Feuerwehruniform mit nach Hause nehmen. Auch konnte eine Drehleiter und der Einsatzleitwagen besichtigt werden.

VonR. Hübner

Funkübung und Teamwork

Bei der 1. Jugendübung der 10-13 jährigen in diesem Jahr in Neckarau stand Funk und Teamwork auf dem Dienstplan.

In 2 Gruppen mussten die Kids nach den Regeln im Funkverkehr den Bauplan für ein Legoauto durchfunken welches die andere Gruppe dann zusammen bauen musste und letztendlich auch gelang.

Im Anschluss mussten die Kids einen so genannten Fröbelturm bauen, was nur gelingen kann, wenn jeder in der Gruppe am selben Strang zieht und man im Team arbeitet.