Schlagwort-Archiv Jugendfeuerwehr Abt. Innenstadt

VonP. Dick

24h-Übung Teil 3

…Lange blieb es nicht ruhig den das LF 10 und LF KatS wurden zu einem Buschbrand und der GWT zu einer Katze auf dem Baum alarmiert. Der Buschbrand wurde erfolgreich gelöscht und die Katze unversehrt gerettet.
Auch danach gab es wieder Freizeit und auch diesmal ließen die Einsätze nicht lange auf sich warten. Das LF KatS und der GWT wurden zu einer Verschmutzten Fahrbahn alarmiert, welche sich als sehr umfangreich heraustellte und deshalb auch etwas mehr Zeit in Anspruch nahm. Während dem Abbau bekamen wir noch eine BMA, die jedoch vom LF 10 übernommen wurde. Währenddessen wurde auf der Wache schon fleißig Pizza belegt und gebacken, sodass als wir ankamen die heiße Pizza schon bereitstand.
Das Pizzaessen wurde jedoch von einem Wohnungsbrand unterbrochen, zu dem das LF KatS und der GWT alarmiert wurden. Der Einsatz stellte sich als Fehlalarm heraus, aber wir konnten ein paar Kinder glücklich machen, denn der Einsatzort war die Wohnung von unserem stellvertretendem Abteilungskommandanten Marius. Auf dem Rückweg wurden wir von einem Auto aufgehalten, welches so auf der Straße parkte, dass Rettungsfahrzeuge keine Chance hatten durchzufahren. Nachdem der Fahrer auch nach mehreren Minuten Blaulicht und Martinshorn nicht auftauchte und die Polizeibehörde auf das Auto aufmerksam wurde, wurde uns von Marius noch eine Pizza spendiert. Der Fahrer schaffte es noch gerade so rechtzeitig zu seinem Auto, bevor es abgeschleppt wurde und wir fuhren weiter zur Hauptfeuerwache…

Morgen geht es weiter

VonP. Dick

24h-Übung Teil 2

Teil 2 unserer 24h-Übung

Nach dem Mittagessen gab es Freizeit, ein paar nutzten sie um Fußball zu spielen, andere entspannten sich auf der Couch oder gingen in die Übungsleitstelle um die lustigen Anrufe mitzukriegen, die im Minutentakt kamen.
Um der Realität etwas näher zu kommen, denn die echte Leitstelle bekommt ja oft irgendwelche Fehlanrufe, bekam ein Teil der Aktiven Mannschaft der Abteilung Innenstadt den Auftrag, die Übungsleitstelle ein paar mal anzurufen, den sie auch mehr als verantwortungsvoll und überaus kreativ erfüllten. So wurde es auch in der Leitstelle rund um die Uhr nie langweilig. Vielen Dank auch dafür.

 

VonP. Dick

24h-Übung

Am 6.10. um 9:00 startete der Berufsfeuerwehrtag für die Jugendlichen, auch 24 h-Übung genannt.
Der Tag fing mit der Fahrzeugeinteilung an. Unsere verfügbaren Fahrzeuge waren das LF KatS, LF 10 und der GWT. Nach der Fahrzeugübernahme ging es an das gemeinsame Frühstück.

Der erste Einsatz ließ auch nicht lange auf sich warten, das Einsatzstichwort lautete LKW-Unfall mit unbekanntem ausgelaufenem Gefahrstoff. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus dass sich eine verletzte Person im Fahrzeug befindet und dass es sich beim Gefahrstoff um Natriumhydrooxid handelt. Die Person wurde gerettet und der Gefahrstoff wurde mit Sand bekämpft. Auf dem Rückweg hatten wir noch einen BMA Alarm, der jedoch schon bei der Anfahrt entfiel. Auf der Wache erwartete uns schon das Mittagessen, Nudeln mit Geschnetzeltem, an diesem Punkt nochmal Danke an unseren Kameraden Lars aus der aktiven Abteilung, der jegliches Essen und die Getränke organisiert hat.

 

VonP. Dick

Übung am Freitag, den 12.10.2018

Heute starteten die Vorbereitung für die Jugendflamme 1, die dieses Jahr abgenommen wird. Also ging dieser Teil der Gruppe in den Hof um Grundlagen wie das sichere auswerfen eines Schlauchs oder verschiede Knoten zu erlernen. Der Rest blieb oben, denn heute fingen wir unter anderem an, Transportboxen für unseren GWT zu bauen. Dabei handelt es sich um Boxen aus Holz, in denen man Sachen für z. B. Übungen oder Feste verstauen kann. Also nahmen mir wir die ganzen Maße von den Sachen die wir verstauen möchten, wie z. B. vom Feuertrainer oder
Nebelmaschine und zeichneten schonmal zwei Entwürfe für die Kisten.

 

VonP. Dick

Betreuerwechsel am Samstag, den 29.09.2018

Am Samstag fand die Betreuerwechselübung statt, das heißt, dass ein Teil von den Jugendlichen für einen Tag die Rollen mit den Betreuern tauschten und ihre Aufgaben übernahm.
Mit dem Einsatzstichwort ,,Gebäudebrand und vermisste Personen“ fuhren wir nach einem gemeinsamen Frühstück die Freie Waldorfschule in Neckarau an, welche uns für die Übung freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Dort wurde dann ganz klassisch der Löschangriff aufgebaut. Während zwei Trupps mit Atemschutz im Gebäude waren, kümmerte sich ein weiterer um eine Sammelstelle für die Verletzten. Nachdem dann alle Verletzten gerettet wurden und auch ein übungsmayday erfolgreich abgearbeitet war, wurde alles abgebaut und wir fuhren zurück auf die Wache. Zum Abschluss wurden dann noch ein paar Runden Völkerball auf der Wache gespielt.

VonC. Ludwig

Kinderspektakel im Luisenpark

Am 22.09.2018 fand wieder das Kinderspektakel, veranstaltet vom Stadtjugendring, im Luisenpark Mannheim statt. Auch wir waren mit der Jugendfeuerwehr Mannheim Abteilung Innenstadt, unserem Fotostand und einem Feuertrainer mit dabei.

Der Fotostand wurde von Beginn an einer großen Schar Familien besucht, der Feuertrainer aber war den Kindern nicht so ganz geheuer. Nach anfänglichen Überzeugungsversuchen war aber auch hier kein Halten mehr und man stellte sich auch gern zum fünften Mal hinten in der Reihe an. Bei schönstem Wetter mit Wasser auf ein Feuer zu spritzen macht wohl doch Spaß und die Angst war schon vergessen.
Unter anderem konnten die Kinder nach dem Feuerlöschen unser LF 10 bestaunen und sich mal reinsetzen. Einmal in der Mannschaftskabine war die Neugier natürlich groß, woraufhin wir sofort mit Fragen gelöchert wurden, was das für ein Gerät sei oder wofür man es benutzen könnte. Augenscheinlich fanden nicht nur die Kinder, sondern auch die Väter daran Gefallen und waren ganz begeistert. Nach einem sehr anstrengendem aber schönem Tag packten wir unsere Sachen zusammen und fuhren wieder auf die Hauptfeuerwache zurück. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Kinderspektakel.

VonP. Dick

Übung am Freitag, den 14.9.2018

Heute fand die erste Übung nach den Sommerferien statt. Folglich gab es auch viel Organisatorisches zu klären, wie z. B.  einige geplante Bauprojekte.

Danach ging es in den Hof, denn heute fingen die ersten Vorbereitungen für die Jugendflamme 1 an. Da momentan viele Jugendliche die Jugendflamme 2 und 3 haben, werden wir diese erst wieder im nächsten Jahr machen.

Besucht uns auch nächsten Samstag auf dem Kinderspektakel im Luisenpark. Wir sind zwischen 14:00 Uhr und 19:00 Uhr dort.

VonP. Dick

Jugendübung am 27.07.2018

Da die Unstimmigkeiten beim Thema DSGVO geklärt wurden können wir wieder regulär Bilderposten.

Auf Anfrage des Grünflächenamts bewässerten wir letzten Freitag außerplanmäßig die jungen Bäume in der Innenstadt. Dafür fuhren wir mit unserem LF 10, LF KatS und einem WLF mit 8000l Tank durch die Innenstadt Mannheims und bewässerten die Bäume. Das Ganze wurde mit Pizzen belohnt, die uns netterweise das Restaurant Da Vino spendiert wurde, nachdem Ihnen unsere Tätigkeit aufgefallen ist. Vielen Dank auch hierfür.

Damit ist unser Übungsdienst für das Erste Halbjahr vorbei. Wir verabschieden uns in die Sommerpause und wünschen allen schöne Sommerferien. Weitergeht es am 14.09.2018 um 18:00 Uhr.

VonP. Dick

Brandschutzübung am Freitag, den 13.7.

Am Freitag drehte sich alles um das Thema Brandbekämpfung .
Dafür holten wir unseren Feuertrainer aus dem Lager und fuhren ins Industriegebiet am Hafen. Es wurden verschiedenen Schlauchgrößen ausprobiert, um zu sehen, was sie jeweils für eine Auswirkung auf das Feuer haben.
Alles das wurde auch als Vorbereitung für das Oststadtfest am 21.07 gemacht, bei dem wir auch wieder dabei sein werden.

VonP. Dick

Bereichsübung am Sonntag den 08.07.2018

Am Sonntagmorgen ging es für uns nach Wiesloch zur Bereichsübung anlässlich des Firmenjubiläums der Kissel + Wolf GmbH.
Mit dem Einsatzstichwort „Brandeinsatz“ wurde die Brandstelle auf dem Gelände der Firma angefahren und die Löschmaßnahmen wurden gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Dielheim ergriffen. Als diese Aufgabe erledigt war, gab es noch etwas zu essen.
Ein Dankeschön geht an die Jugendfeuerwehr Wiesloch sowie an Kissel&Wolf für die Organisation bzw. Durchführung der Übung.